Fingervibrator

Fingervibratoren sind sehr kleine Vibratoren und sind dazu gedacht die Hand bei Stimulation von sich selbst oder seiner*m Parter*in zu intensivieren und sind somit eher als kleine Helfer zur Ergänzung gedacht. Das heißt aber natürlich nicht, dass man mit diesen Minivibratoren nicht eine Menge Spaß haben kann. Ganz im Gegenteil!


Formen und Funktion

Fingervibratoren werden an der Hand getragen um diese bei der Stimulation, also zum Beispiel beim Streicheln, bei einer Massage oder einen Handjob, um snafte Vibration zu ergänzen. Somit eignen sich diese Vibratoren zur Stimulation der äußeren erogenen Zonen.

In Bezug auf wie die Fingervibratoren getragen werden, kann man im Wesentlichen zwischen drei Typen unterscheiden, nämliche jene...

  • ...die man wie einen Ring aufsteckt
  • ...die man auf die Fingerkuppe(n) aufsetzt
  • ...die man zwischen die Finger klemmt

Natürlich gibt es auch unter den Fingervibratoren noch weitere Arten von Modellen, z.B. einen ganzen Fibratorhandschuh! Der Großteil der Modelle ist aus Silikon gefertigt und sogar wasserdicht.

Bei der Auswahl des Fingervibrators sollte man darauf achten ob das jeweilige Modell über nur eine oder mehrere Vibrationsstufen besitzt und sich dementsprechend auswählen was man sich wünscht. Was alle Modelle gemein haben ist, dass sie klein und damit exrem handlich sind und somit in jede Hosentasche passen. Entsprechend ihrer Größe sin die Motoren ziemlich leise und können so auch ganz diskret eingesetzt werden.


Anwendung - was gibt es zu beachten?

Bei der Anwendung von Fingervibratoren sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Sie können beispielsweise super in das Vorspiel, bei Handjobs, beim Streicheln oder auch bei einer Ganzkörpermassage eingesetzt werden.

Ganz besonders freuen sich naürlich die erogenen Zonen über die sanfe Stimulation der Minivibratoren. Also gerne ab damit gen Nippel, Klitoris, Eichel, Hoden oder auch Damm. Je nach Modellform können die Vibratoren auch vaginal eingeführt werden und somit beispielsweise die G-Zone stimulieren.

Tipp:

Man kann Fingervibratoren, die mit einem Ring am Finger befestigt werden, zum Einen ins Handesinnere richten, so dass man die Stimulation direkt spürt. Ein Geheimtipp ist jedoch den Vibrator auf die Fingerrückseite zu richten. So wird die Vibration über den Finger indirekt weitergegeben, so dass man nich auf den direkten Haut-zu-Haut Kontakt verzichten muss.


Reinigung und Pflege

Die meisten Modelle sind aus hautfreundlichem Silikon gefertigt, dass sich genau wie andere Silikontoys relativ leicht reinigen lässt. Wie ihr Silikon am besten reinigt und pflegt erfahrt ihr hier.


Vor- und Nachteile

Vorteile:
  • kleine, handliche und diskrete Helfer
  • lassen sich extrem vielseitig einsetzen (z.B. beim Vorspiel, Streicheln oder Massagen)
Nachteile:
  • wer sich einen regulären Vibrator wünscht, kommt mit Fingervibratoren wohl nicht auf seine Kosten - diese sind eher als kleine Helfer zu verstehen

Dieser Vibrator ist für dich, wenn...

… du einen vielseitig einsetzbaren, kleinen und handlichen Helfer suchst, um dein Liebesspiel solo oder zu mehrt zu bereichern.